Bitte scrollen Sie nach unten
Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

Die schulische Regelausbildung an der Fachakademie für Sozialpädagogik führt in einer zweijährigen schulischen Vollzeit-Ausbildung mit begleitenden Praktika und einem anschließenden einjährigen Berufspraktikum zum Abschluss als staatlich anerkannte/r Erzieher/in.

Zugangsvoraussetzungen (gemäß der FakO):

  • der Mittlere Bildungsabschluss
  • eine einschlägige berufliche Vorbildung durch:
    • entweder eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem sozialpädagogischen, pädagogischen, sozialpflegerischen, pflegerischen oder rehabilitativen Beruf (Regelausbildung: mindestens 2 Jahre)
    • oder ein erfolgreich abgeschlossenes sozialpädagogisches Seminar
    • oder eine einschlägige (sozialpädagogische, pädagogische, sozialpflegerische, pflegerische oder rehabilitative) Tätigkeit von mindestens 4 Jahren
  • Nachweis über die Eignung für den Beruf der Erzieherin oder des Erziehers durch ein ärztliches Zeugnis (nicht älter als 3 Monate)
  • Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate)
  • Für Bewerberinnen und Bewerber mit einer anderen Muttersprache als Deutsch: Nachweis von Deutschkenntnissen in Wort und Schrift

Stundentafel gemäß der Stundentafel der Schulordnung (FakO):

  • Pädagogik/Psychologie /Heilpädagogik
  • Sozialkunde/Soziologie
  • Mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung
  • Ökologie/Gesundheitspädagogik
  • Recht und Organisation
  • Literatur- und Medienpädagogik
  • Englisch
  • Deutsch
  • Theologie/Religionspädagogik, nach Konfession (katholisch; evangelisch)
  • Praxis- und Methodenlehre mit Gesprächsführung
  • Kunst- und Werkpädagogik
  • Musik- und Bewegungspädagogik
  • Sozialpädagogische Praxis
  • Verschiedene Übungen* (z.B. Krippenpädagogik; Kinder- & Jugendarbeit; Spielpädagogik; Übung zur Religionspädagogik; u.a.)
  • Zusatzfach: Mathematik
  • Verschiedene Wahlfächer (Gitarre; Darstellendes Spiel; u.a.)

 

Lernfelder gemäß dem Lehrplan für die Fachakademie für Sozialpädagogik:

  • Lernfeld 1: Berufliche Identität und professionelle Perspektiven weiterentwickeln
  • Lernfeld 2: Pädagogische Beziehungen gestalten und mit Gruppen pädagogisch arbeiten
  • Lernfeld 3: Lebenswelten und Diversität wahrnehmen, verstehen und Inklusion fördern
  • Lernfeld 4: Sozialpädagogische Bildungsarbeit in den Bildungsbereichen professionell gestalten
  • Lernfeld 5: Erziehungs- und Bildungspartnerschaften mit Eltern und Bezugspersonen gestalten sowie Übergänge unterstützen
  • Lernfeld 6: Institution und Team entwickeln sowie in Netzwerken kooperieren

Anerkennungsjahr (3. Studienjahr): 1 – jähriges Berufspraktikum mit Seminartagen an der Fachakademie für Sozialpädagogik Lindau
Es besteht die Möglichkeit, 6 Monate dieses Anerkennungsjahres im Ausland in einer anerkannten sozialpädagogischen Einrichtung zu absolvieren.

Downloads:

Flyer

hier kann der Flyer der Berufsfachschule für Kinderpflege und der Fachakademie für Sozialpädagogik heruntergeladen werden.

Flyer